Hier Karten reservieren
 oder 01522 - 5705556

Veranstaltungszentrum Leinepark
Suttorfer Straße 8
31535 Neustadt a. Rbge.

 Dienstag um 19.30 Uhr
Eintritt 6,- EUR

Programm

Mai 2019
Juni/Juli 2019

 


 shoplifters 01 250

28.05.2019

Shoplifters - Familienbande

Japan 2018, Regie: Hirokazu Kore-eda, 122 min, FSK ab 12

Die kleine verwahrloste Yuri gerät eher zufällig in eine Familie, die sich mit Gaunereien und Diebstählen durchschlägt. Die bunte Truppe aus Vater, Sohn, Halbschwester und Großmutter lebt in Harmonie miteinander, jede Figur hat ihre eigene, gesellschaftliche Normen sprengende Geschichte.

Das „winzige Häuschen, das mehr Bewohner als Quadratmeter zu haben scheint“, zeigt „ein etwas liederliches Idyll, bezaubernd und natürlich vollkommen zukunftslos“. (Die Zeit) Aber unvorhergesehene Enthüllungen bringen alles ins Wanken.

Der Film beantwortet die Frage nach dem, was Familie ausmacht, unaufgeregt und erzählerisch und vermeidet dabei konsequent jede Rührseligkeit.  Shoplifters – Familienbande ist ein japanischer Spielfilm von Hirokazu Kore-eda aus dem Jahr 2018 und gewann u.a. die Goldene Palme der Filmfestspiele von Cannes.

"Das mit meisterlicher Beiläufigkeit inszenierte, humorvolle Drama malt mit großer Einfühlsamkeit, aber ohne jeden Armutskitsch das Modell einer auf Zuneigung gründenden Familie aus, die gemeinsam den Härten des Daseins trotzt. - Sehenswert ab 14." (filmdienst)

Karten reservieren

Trailer   Trailer (OV)

 


 der Himmel ueber berlin 250

04.06.2019

Der Himmel über Berlin

Deutschland/Frankreich 1986/87, Regie: Wim Wenders, 125 min, FSK ab 6

Das Fantasy-Drama von Wim Wenders DER HIMMEL ÜBER BERLIN aus dem Jahr 1987 wurde mehrfach ausgezeichnet.
Zwei Engel, Damiel und Cassiel, beobachten die Welt und insbesondere das geteilte Berlin, ohne dass sie eingreifen können. Durch ihre rein geistige Existenz sind ihnen Grenzen gesetzt, die bei Damiel den Wunsch wecken, auf seine Unsterblichkeit zu verzichten, um am Leben und an der Empfindungswelt der Menschen teilzuhaben.
Die Handlung wird von Peter Handkes Gedicht „Lied vom Kindsein“ umrahmt.

Wim Wenders’ meditatives Meisterwerk ist Filmpoesie zum Träumen. In berauschenden Schwarz-Weiß-Bildern und monochromen Farben verzaubern die Theater-Veteranen Otto Sander und Bruno Ganz mit intensivem Spiel. Schwebende Kamerafahrten und sinnliche Toncollagen geben diesem preisgekrönten Film eine Strahlkraft von geradezu hypnotischer Wirkung.“  (Premiere Filmredaktion)
"Eine poesievolle Liebeserklärung an das Leben, an die Sinnlichkeit und Begrenztheit des irdischen Daseins und eine fantasievolle Hommage an die damals noch geteilte Stadt Berlin. - Sehenswert ab 16." (filmdienst)

Karten reservieren

Trailer