Hier Karten reservieren
 oder 01522 - 5705556

Veranstaltungszentrum Leinepark
Suttorfer Straße 8
31535 Neustadt a. Rbge.

 Dienstag um 19.30 Uhr
Eintritt 6,- EUR

Programm

August/September 2019
Oktober 2019

 


border 02 250
 

24.09.2019

Border

Schweden/Dänemark 2018, Regie: Ali Abbasi, 110 min, FSK ab 16

In dem schwedischen Fantasy-Drama des Regisseurs Ali Abbasi aus dem Jahr 2018 teilt sich die Handlung in einen beruflichen und einen privaten Strang im Leben der 40jährigen Tina (Eva Malander).
Sie arbeitet beim schwedischen Zoll und verfügt über eine in ihrem Beruf nützliche, besondere Begabung, durch die sie Gefühle wie Angst oder Schuld riechen kann. Wegen ihres deformierten Gesichts lebt sie eher abgeschieden in einem Haus im Wald.

Eines Tages trifft sie auf Vore (Eero Milonoff), der Tina auf erstaunliche Art ähnelt und in mehr als einer Hinsicht Grenzen überschreitet.

Die Arbeit in der Maske dauerte täglich Stunden, damit die beiden vor der Kamera nicht wie Monster, was absolut nicht beabsichtigt ist, aber doch anders aussehen.

„Er ist eine gütige, auf eine erstaunliche Weise genderfluide Liebesgeschichte zwischen Außenseitern, die Wahrheiten über sich entdecken.“ (Spiegel ONLINE)


Karten reservieren

Trailer   Trailer OV

 


tadellöser 250
 

19:00 Uhr: geänderte Anfangszeit

01.10.2019

Tadellöser & Wolff

Deutschland 1975, Regie: Eberhard Fechner, 191 min mit Pause, FSK ab 16

Der legendäre Zweiteiler aus dem Jahr 1975 basiert auf dem gleichnamigen Roman von Walter Kempowski.
Eberhard Fechner als Regisseur drehte die Geschichte der Familie Kempowskis von 1939 bis 1945 in Rostock in bewusster Konfrontation von privater Idylle und politischer Realität. Fragen nach dem Verhalten des Bürgertums während Krieg und Diktatur gehen über das Zeitdokument hinaus.
Um dem Film mehr Authentizität zu verleihen, hat sich Fechner für Sepia als Stilmittel und nicht für Farbe entschieden.
Drehorte waren Börßum bei Wolfenbüttel, Lüneburg, Eckernförde und Hamburg-Harburg.
Die Schauspieler zeigen „Personen, die, unverwechselbar in ihrer Eigenständigkeit, dennoch als Charaktermasken fungieren – ein Film, der, in der Vergangenheit angesiedelt, die Gegenwart mitbedeutet.“ (ZEIT)

Teil 1: 99 Min., Teil 2: 92 Min.
Beginn: 19:00 Uhr, Eintritt: 8,00 € wegen Überlänge

In Kooperation mit dem Lesekreis Bordenau
Walter Kempowski: Das Echolot.
Vielstimmige Lesung mit Musik vom 03.10.-06.10.2019 im Dorfgemeinschaftshaus Bordenau, sowie
"Die letzten Kriegswochen 1945 in Bordenau und Umgebung"
Rede und Diskussion am 28.09.2019 im Ev. Gemeindehaus Bordenau.
Das ausführliche Programm: siehe hier.


Karten reservieren

Trailer