Hier Karten reservieren

 oder 01522 - 5705556

VHS-Veranstaltungszentrum
Suttorfer Straße 8
31535 Neustadt a. Rbge.

 
Dienstag um 19.30 Uhr
Eintritt 6,- EUR

Programm

Oktober 2018
November 2018

 

kopfglos am morgen 250

23.10.2018

Kopflos am Morgen

Deutschland 2018, von Axel Schlicker und Matthias Schmedes, 120 min

In Eilvese ist ein „Dorfkrimi“ entstanden. Kameramann Axel Schlicker und Matthias Schmedes, die bereits andere Filme im Neustädter Land realisiert haben, hatten die Idee zu dem Projekt bereits vor vier Jahren.
Schlicker schrieb ein Drehbuch, bei dem es ihm um viel Lokalkolorit ging. Ungefähr ein Jahr haben sie gemeinsam mit anderen Filmliebhabern an der Produktion gearbeitet. 30 Laiendarsteller aus Eilvese spielen mit, die Drehtage und die zeitliche Planung richtete sich in erster Linie nach deren Möglichkeiten.

Für Kriminalhauptkommissar Peter Ihrig (Fred Mußmann) und Kriminaloberkommissarin Katrin Hausmann (Alena Schmedes) gibt es nach dem Fund der Leiche viel zu tun. Polizeiuniform und Handschellen sind Leihgaben der Polizei, Dienstausweise fast echt. Ein Toter, ein zweiköpfiges Ermittlerteam und jede Menge Heimat-Charme!


Leider sind keine Reservierungen mehr möglich. An der Abendkasse sind einige Restkarten erhältlich. Wir bemühen uns um einen Zusatztermin.

Über die Dreharbeiten

 

3 Tage in Quiberon 250

30.10.2018

3 Tage in Quiberon

Deutschland/Österreich/Frankreich 2017, Regie: Emily Atef, 115 min, FSK ab 0

Im Jahr 1981 ist Romy Schneider an einem Tiefpunkt ihres Lebens angekommen. Während einer Entgiftung in einem Kurhotel in der Bretagne, zu der auch ihre beste Freundin Hilde kommt, lässt sie sich trotz schlechter  Erfahrungen mit der Presse auf ein legendär gewordenes Interview mit einem befreundeten stern-Reporter ein.

Es entwickelt sich ein nervenaufreibendes Psychoduell zwischen den beiden Frauen, dem Reporter und dem Fotografen. Das Spannungsverhältnis zwischen privater und öffentlicher Person wird überdeutlich.

Bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises 2018 erhielt der Film sieben Auszeichnungen für Regie, Darsteller, Kamera und Filmmusik (Emily Atef, Marie Bäumer, Birgit Minichmayr, Robert Gwisdek u.a.)

„Ein ästhetisches Lehrstück über Selbstzerstörung und über die Wechselwirkungen von Journalismus und dem Starsein“ (Welt)


Karten reservieren

Trailer   Marie Bäumer über ihre Rolle als Romy Schneider    Filmpremiere in Stuttgart