Hier Karten reservieren

 oder 01522 - 5705556

VHS-Veranstaltungszentrum
Suttorfer Straße 8
31535 Neustadt a. Rbge.

 
Dienstag um 19.30 Uhr
Eintritt 6,- EUR

Programm

Dezember 2018
Januar 2019

 

 

poster nordshorts 250px

 Die Filme:
Cats & Dogs | Regie: Jesús Pérez, Gerd Gockell

Sommerfreundin | Regie: Figen Ünsal

Roadrunner | Regie: Felix Giese

Nicht hier, nicht da | Regie: Jan Wagner

La Cigale et la Fourmi | Regie: Julia Ritschel

18.12.2018, 19:30 Uhr

Kurzfilmabend: Nord Shorts

Niedersachsen 2017,  65 min + Filmgespräch


Die Kurzfilme aus Niedersachsen nehmen die Zuschauer mit auf eine unterhaltsame Reise. Im Mittelpunkt stehen Themen wie Freundschaft, Liebe und Verantwortung. Die Regisseurinnen und Regisseure der Filme erzählen von alltäglichen Konflikten in Beziehungen, aber auch davon, welche Verantwortung Jugendliche übernehmen müssen.

Das neue Kurzfilmprogramm Nord Shorts des Film & Medienbüros Niedersachsen e.V. präsentiert einen spannenden Einblick in das aktuelle Schaffen niedersächsischer Filmschaffender, Nachwuchsfilmer und vielversprechender Talente. Die Bandbreite der Regisseurinnen und Regisseure reicht dabei von preisgekrönten Animationskünstlern bis hin zu Filmstudenten.

 

Zu Gast: Gerd Gockell (Regisseur)

Karten reservieren

Flyer zum Film


 

Eine Filmabend im Rahmen des Kurzfilmtages 2018

                                                            

nordshorts filmstreifen 01 gerade 02

 kft18 quadrat Karte Kurzfilm Neustadt 2018 2 

 

 my name is somebody 250

08.01.2019

My Name is Somebody - Zwei Fäuste kehren zurück

Italien 2017, Regie: Terence Hill, 96 min, FSK ab 6

Aus dem „Nobody“ ist ein „Somebody“ geworden; Terence Hill sprüht mit knapp 80 Jahren vor Vitalität in seinem neuen Film, den er seinem verstorbenen Freund Bud Spencer gewidmet hat.

Thomas, den Terence Hill selbst spielt, ist ein Aussteiger, der allein mit seiner Harley durch die spanische Wüste reist. Obwohl er allein sein will, um den Kopf frei zu kriegen, muss er in guter Western-Manier eine junge Frau vor zwei Verbrechern schützen und hat sie nun am Hals. Nach und nach und wider Willen freunden sich die beiden miteinander an, und trotz einer zünftigen Wirtshaus-Keilerei mit einer zur Waffe umfunktionierten Bratpfanne erleben wir ein Melodram, das kein Auge trocken lässt.

„Was für ein wundervolles Geschenk eines attraktiv gereiften, nunmehr altersweisen Kultstars an das Heer seiner Verehrer.“ (Stuttgarter Nachrichten)


Karten reservieren

Trailer